Wasser trinken für schöne Haut

Davon hat bestimmt jeder schon einmal gehört: durch Wasser trinken erhält man schöne Haut. Doch was ist dran an diesem Zusammenhang? Wie funktioniert das? Wie kann Wasser zu Schönheit führen und wofür ist es noch gut? Hier erfährst Du es. Außerdem bekommst du einfache aber absolut clevere Tipps und Tricks, um ausreichend zu trinken.

Wasser trinken ist gesund

Gesundheit durch Wasser trinken

Wasser ist seit Hunderten von Jahren als Lebenselixier bekannt. Es steht für Vitalität, Frische und Natur. Für uns Menschen ist es lebenswichtig. Schließlich besteht unser Körper zu 60 bis 75% aus Wasser. Bei Frauen liegt der Anteil bei 60 bis 70%. Männer haben einen höheren Wasseranteil und auch das Alter spielt eine Rolle.

Wir benötigen das Lebenselixier nicht nur für unser Bindegewebe und die Muskeln. Auch Körperfett und Knochen bestehen zu 25% daraus. Zudem tut Wasser trinken auch dem Geist gut, da wir uns besser konzentrieren können.

Wasser trinken für die Schönheit

Frau im Wasser

Unser größtes Organ, die Haut, enthält 80% Wasser. Daher führt Wasser trinken zu pralleren Zellen und somit zu einem strafferen, strahlenden Hautbild. Unser Teint wirkt frischer und das lässt uns jünger aussehen. Bei nicht ausreichender Flüssigkeitszufuhr wird die Haut weniger widerstandsfähig. Falten bilden sich schneller.

Doch Du kannst so einfach etwas für Deine Schönheit tun! Wenn Du genug Wasser trinkst, wird Deine Haut besser durchblutet. Zudem wird der Zellstoffwechsel angekurbelt. Dadurch können Schadstoffe eher abtransportiert werden und Dein Teint erstrahlt. Ganz nebenbei ist Wasser zu 100% natürlich und hat null Kalorien! Doch wie viel Wasser braucht man?

Wie viel ist genug?

Der Körper braucht am Tag ca. 2,5 Liter Flüssigkeit, von der wir rund einen Liter über die Nahrung zu uns nehmen. Daher gilt der Richtwert, dass man 1,5 bis 2 Liter Wasser trinken sollte. Lediglich Leistungssportler und Stillende benötigen mehr. An heißen Sommertagen darf es aber auch für andere ruhig etwas mehr Flüssigkeit sein. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln empfiehlt 0,03 Liter mit dem eigenen Körpergewicht zu multiplizieren, um den individuellen Wasserbedarf zu errechnen. Generell ist es immer richtig, auf sein Durstgefühl zu achten. Dieses ist nur bei Kindern und älteren Menschen nicht so ausgeprägt. Deshalb ist es bei ihnen gut, das Trinkverhalten zu kontrollieren, damit sie nicht zu wenig trinken.

Am Arbeitsplatz Wasser trinken

Ausreichend trinken – Tipps

Wer sich dabei ertappt, zu wenig zu trinken, dem helfen vielleicht diese Tipps. Häufig wird das trinken schlichtweg vergessen. Hier heißt der Trick: Erinnerung. Es gibt Apps, die Dich ans Trinken erinnern. Alternativ kannst Du Post-its beschriften oder einfach das Getränk auf den Schreibtisch stellen. So vergisst Du es nicht. Wer viel unterwegs ist, kann sich morgens eine Flasche Wasser einpacken und sich das Ziel setzen, diese Abends ausgetrunken zu haben. So hat man die Menge immer im Blick. Im Büro bietet sich natürlich auch eine Kanne ungesüßter Tee an. Wichtig ist, dass man das Richtige trinkt. Wer einen Kaffee nach dem anderen schlürft, der entzieht seinem Körper dadurch Wasser. Auf zuckerhaltige Limonaden oder Säfte solltest Du ebenfalls verzichten. Wem neutrales Wasser zu langweilig ist, kann Infused Water ausprobieren. Hier gibt es zahlreiche Geschmacksrichtungen.

Durch Wasser trinken tust du nicht nur Deiner Haut Gutes, sondern auch deine Haare und Nägel werden stärker und gesünder. Du wirst sehen, was das für eine Auswirkung auf Deine Ausstrahlung hat. Es könnte sich schon bei Deinem nächsten Date auszahlen!

Christina

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on