Anmeldung ab 18 Jahren

Traumprinz finden?

Suchen ihn nicht alle Frauen: ihren Traumprinz? Bei der Frage, ob es ihn wirklich gibt, scheiden sich die Geister. Die Romantikerinnen sagen natürlich „ja“. Diejenigen, die schon lange nach dem perfekten Partner suchen, sind eher skeptisch. Der heutige Beitrag beschäftigt sich mit eben dieser Fragestellung.

Der Prinz

Der Traum junger Mädchen

Einige Frauen träumten schon als kleines Mädchen im Kindergarten von dem einen Jungen, der ihr Traumprinz sein könnte. Später malten sie sich aus, wie er sein sollte. Natürlich charmant, höflich und zuvorkommend. Aber auch intelligent, gesellig und den gleichen Sinn für Humor sollte er auch besitzen. Nebenbei stellten sie sich ihren Traumprinzen als ehrlich, zuverlässig und verantwortungsvoll vor. Zudem ist ein Mann kein richtiger Mann, wenn er nicht stärker ist als die Frau. Denn sie möchte sich in seiner Gesellschaft gerne sicher und beschützt fühlen. Dann wären wir auch schon beim attraktiven Aussehen, was ebenfalls nicht fehlen darf. Ach ja, und es wäre auch schön, wenn er kochen könnte. So kommt im Kopf junger Frauen schnell eine Liste der Eigenschaften zusammen, die ein Mann unbedingt haben muss.

Traumprinz mit Pferd

Bye bye, Traumprinz

Aber: den perfekten Partner gibt es nicht! Es mag mit Sicherheit die eine oder andere felsenfest überzeugte Romantikerin geben, die bei diesem Satz erstmal schlucken muss. Denn sie hat ihren Traumprinzen gefunden. Er hat keine Macken und ist absolut perfekt.

An dieser Stelle soll nicht geleugnet werden, dass es die große Liebe nicht gibt. Das soll nicht in Frage gestellt werden. Darum geht es hier aber auch nicht, sondern um die oft utopisch hohen Ansprüche einiger Frauen an den eigenen Partner. Zurück zum anscheinend perfekten Mann. Hier werden wahrscheinlich nur seine kleinen Macken ausgeblendet, denn den perfekten Menschen gibt es nicht. Weder unter Frauen noch unter Männern. Jeder hat etwas an sich, das irgendeinen anderen stört. Doch das ist nicht schlimm.

Liebe muss nicht perfekt sein, sondern echt

Schließlich möchten die meisten Frauen ja den Mann finden, den sie lieben und mit dem sie glücklich sind. Man kann jemanden auch mit Ecken und Kanten lieben lernen. Macht es diesen Menschen nicht geradezu menschlich und liebenswert? Natürlich ist es wichtig, dass Partner und Partnerin die gleichen Werte schätzen und sie eine ähnliche Lebenseinstellung haben. Aber vielleicht sollten sich Frauen öfter fragen, wie wichtig eine Angewohnheit ist, die sie an ihrem potenziellen Traumprinzen stört. Würde sie wirklich der Liebe im Weg stehen?

Glückliches Paar