Sugardaddy zum White Day, bitte!

Morgen ist White Day – der perfekte Anlass für einen Sugardaddy, seinem Sugarbabe eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Warum? Erfahre es hier!

White Day – Was ist das?

Der White Day ist ein Feiertag (am 14.03.), der durch den Valentinstag inspiriert wurde. In Japan, China, Südkorea und Taiwan ist es Tradition, dass Frauen ihren Liebsten zum Valentinstag eine Kleinigkeit schenken. Zum Beispiel in Form von Schokolade. Am 14. März, genau einen Monat später, revanchieren sich die Männer für diese Geschenke. Für gewöhnlich schenken die ledigen Herren Schokolade, Süßwaren oder andere kleine Geschenke. Vergebene Männer schenken ihrer Liebsten im Gegensatz dazu auch teurere Dinge, wie Handtaschen und Schmuck.

Der 1977 von einem Konditor kreierte Feiertag wurde von vielen Süßwarenherstellern übernommen und weiter propagiert. Somit ist der White Day eine Erfindung der Süßwarenindustrie. Der Gedanke, seine Liebste zu beschenken, hat sich seitdem in der westasiatischen Gesellschaft etabliert. Dadurch wurde die Tradition des Valentinstags weitergesponnen zu einem Brauch des Gebens und Nehmens. Zudem findet dieser Brauch nicht an ein und demselben Tag statt, sondern an zweien. Das macht ihn zu etwas ganz Besonderem. Denn in dieser Form ist er einzigartig.

Was ist so weiß am „White Day“?

In Japan steht die Farbe Weiß für Glück. Aus diesem Grund verschenkt man vor allem weiße Dinge, wie weiße Schokolade oder Marshmallows, Kuscheltiere oder Blumen. Dabei ist zu beachten, dass nicht nur die Geliebte des Mannes beschenkt wird. Denn die Japaner, höflich wie sie sind, geben allen eine kleine Aufmerksamkeit zurück. Allen, von denen sie etwas bekommen haben. Aus diesem Grund gibt es zwei Arten von Schokolade:

  • Die Honmei-Schokolade („Schokolade für den Liebling“ oder „Favoriten-Schokolade“) ist für die Angebetete bestimmt. Deshalb ist sie besonders hochwertig und entsprechend etwas teurer.
  • Die Giri-Schokolade („Pflichtschokolade“) hingegen ist für Klassenkameradinnen, Arbeitskolleginnen, Nachbarinnen und Bekannte. Wie der Name schon sagt, verschenkt man sie aus einer sozialen Verpflichtung heraus.

In der Regel hat das Geschenk am White Day den dreifachen Wert des Geschenks vom Valentinstag.

Am White Day schenkt der Mann seiner Geliebten eine hübsche Kleinigkeit.
Am White Day schenkt der Mann seiner Geliebten eine hübsche Kleinigkeit.

Sugardaddy und White Day

Hat das Sugarbabe dem Sugardaddy zum Valentinstag eine Freude bereitet – ein Geschenk oder eine liebe Geste? Dann erhält er spätestens morgen die Chance, sich zu revanchieren! Und wenn er sie im Februar bereits beschenkt hat? Sei kein Erbsenzähler, Sugardaddy. Schließlich ist dir ihre Gesellschaft doch wichtig und lieb, nicht wahr? Zeige ihr, dass du ihr auch an den Tagen eine Freude bereiten möchtest (und kannst), die sie möglicherweise gar nicht als Feiertage kennt. Entführe sie in die exotische Welt Asiens – sie wird begeistert sein!

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on