Schnapp‘ dir einen Sugardaddy!

Du hast horrende Rechnungen, die du nicht alleine stemmen kannst? Kein Problem! Schnapp‘ dir einen Sugardaddy und mach‘ ihn zu deinem Sponsor!

Warum ein Sugardaddy?

Die Miete ist hoch, die Haushaltskosten sind gerade so im Rahmen, dann geht was kaputt und du hast keinen Job, mit dem du alles über längere Zeit stemmen könntest? Du bist der Meinung, dir steht (weit) mehr Luxus und Glamour zu als du im Moment hast? Der Trend des Sugar-Datings steigt stetig an und es gibt genug Anlaufstellen, mithilfe derer du deinen ganz persönlichen Sponsor finden kannst.

Wo gibt es einen Sugardaddy?

Zum Beispiel kannst du dich ganz schnell und unkompliziert auf der Internetseite oder in der Google-App des Dating-Portals MySugardaddy registrieren. Danach kannst du dein Profil nach Wunsch personalisieren und einen beliebig langen Text schreiben, in dem du dich und deine Vorstellungen für mögliche Sugar-Beziehungen präsentierst.

Wie schnappe ich mir einen Sugardaddy?

Der erste Kontakt zwischen Sugardaddy und Sugarbabe entsteht über vorgefertigte Nachrichten, der tatsächliche Chat findet nur dann statt, wenn einer der beiden den jeweils anderen freischaltet. Gefällt man einander und herrscht eine gewisse Sympathie, so steht einem Sugar-Date nichts mehr im Wege. Die passende Location ist bei ersten Dates für gewöhnlich ein Café oder Restaurant, zu welchem die beiden oft von einander unabhängig kommen. Ein öffentlicher Ort lädt zu einem entspannten Plausch ein und die Nervosität wird mithilfe von Small Talk (etwas) gelöst. Man tastet sich voran, um herauszufinden, was der andere denkt und will – ganz wie bei einem „normalen“ Date.

Sugardaddy
Einen Sugardaddy zu umgarnen ist nicht immer einfach.

Um deinen potenziellen von dir zu überzeugen musst du ihn umgarnen. Finde heraus, was er mag und mache es dir zunutze. Mach ihn neugierig auf dich und das, was du zu bieten hast. Gib ihm das Gefühl, du seist eine unabhängige Frau, die sein Geld überhaupt nicht nötig hat. Natürlich solltest du ihm klar machen, dass deine Gesellschaft nicht kostenlos ist. Doch kaum ein Daddy wünscht sich eine Goldgräberin, die sich offensichtlich nur für die Bezahlung interessiert und kein Stück für das, was sie dazu beisteuern soll.

Sugardaddy und Sex

Ob eine Frau zu körperlicher Nähe mit einem älteren Mann bereit ist oder nicht, bleibt ganz ihr überlassen. Dieses Thema sollten Sugardaddy und Sugarbabe jedoch so bald wie möglich ansprechen, denn hier gilt: je eher, desto besser. Zum einen hat man dadurch diese delikate und eventuell als peinlich empfundene Angelegenheit schnell hinter sich. Zum anderen müssen die Fronten geklärt werden, bevor es zu Missverständnissen kommen kann.

Wenn du deinen Sugardaddy unattraktiv findest, er sich aber körperliche Nähe von dir wünscht, gibt es mehrere Wege, die du einschlagen kannst:

  1. Du entscheidest dich gegen die Verbindung mit ebendiesem Herrn.
  2. Du schluckst (all) deinen Stolz runter und ziehst das Ding so lange durch wie du kannst.
  3. Du bleibst charmant, aber distanziert und nährst seine Flamme der Leidenschaft nur so weit, dass er zufrieden ist und du nicht allzu weit aus deiner Komfortzone kommen musst.

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on