Arten von Sugardaddies: der Romantiker

Teil 5 der Serie über die verschiedenen Charaktere der Sugardaddies: der Romantiker. Wie genau verhält er sich? Warum wurde er ein Sugardaddy? Und was erwartet er von seinem Sugarbabe?

5. Wenn der Sugardaddy ein Romantiker ist

Der Romantiker wurde nicht notwendigerweise zum Sugardaddy, weil er eine besonders junge oder schöne Frau zu seinem Sugarbabe machen möchte. In erster Linie sucht er nach einer Frau, die seinen Geschmack und seine Hobbies teilt. Sie sollte zu ihm passen und zwar in jeder Hinsicht. Egal ob er bereits eine Ehe oder eine Langzeitbeziehung hinter sich hat oder nicht – mittlerweile weiss der romantische Sugardaddy, was er will. Und das ist die wahre Liebe. Die Art von Liebe, bei der man sich einfach nur wohl fühlt. Kein Unwohlsein darf aufkommen, wenn er SIE sieht. Und es soll kein (grosser) Unterschied entstehen, sobald er seine rosarote Brille abnimmt. Er will sich verlieben und glücklich werden.

Der Romantiker ist ein Sugardaddy, der die grosse Liebe in einem Sugarbabe sucht.
Der Romantiker ist ein Sugardaddy, der die grosse Liebe in einem Sugarbabe sucht.

So gesehen ist er das männliche Äquivalent zur Pretty-Woman-Träumerin. Denn da draussen gibt es viele Sugarbabes, die sich nicht nur finanzielle Unterstützung wünschen, sondern gleich eine Hochzeit inklusive Happy End. Der Romantiker empfindet ganz ähnlich. Doch er hat mehr zu verlieren, wenn er an die Falsche gerät. Denn viele Sugarbabes wollen sich gar nicht fest an ihren Daddy binden. Mit dieser Gefühlsschiene geht er ihnen also eher auf den Keks als alles andere. Im Gegensatz dazu wissen so genannte Goldgräberinnen ganz genau, wie sie einen (hoffnungsvollen) Daddy um den Finger wickeln können. Und dann wird er schnell ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Deshalb muss der Romantiker klug vorgehen. Er darf sich nicht zu schnell auf jemanden einlassen – zumindest nicht emotional. Allerdings muss er auch aufpassen, dass er nicht zu vorsichtig ist. Denn sonst vergrault er noch eine tatsächliche potenzielle Partnerin. Tja ja, das mit der Liebe ist wahrlich nicht einfach.

Und nun?

Nach dem Fürsorglichen, dem Überheblichen, dem Fetischisten und dem einsamen Sugardaddy wurde heute der Romantiker unter die Lupe genommen. Sicherlich ist euch schon aufgefallen, dass die Grenzen zwischen diesen vier Arten von Sugardaddies teilweise stark verschwimmen können, nicht wahr, liebe Sugarbabes? Also: welcher von ihnen ist euch am liebsten? Oder bevorzugt ihr eine Kombination?

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on