Arten von Sugarbabes: die Fetischistin

Dies ist der letzte Teil der „Arten von Sugarbabes“. Heute wird die Fetischistin behandelt. Warum wurde sie zu einem Sugarbabe und was erwartet sie von einem Sugardaddy?

8. Die Fetischistin

Wie schon im Artikel „Arten von Sugardaddies: der Fetischist“ geht es auchhier nicht nur um Lack und Leder. Natürlich kann ein Mensch viele Vorlieben haben, doch Fetischismus kann sich auf sehr viele Arten äussern. Aus diesem Grund wird hier nicht noch einmal dasselbe erzählt, wie in dem Sugardaddy-Artikel. Heute geht es ausschliesslich um die Sorte Sugarbabe, die tatsächlich eine Vorliebe für ältere Männer hegt. Da es sich im Grunde um eine Vorliebe handelt, nennen wir sie: die Fetischistin. Denn sie 0mpfindet die reifere Art und das Auftreten eines alten (oder zumindest erkennbar älteren) Mannes als ausgesprochen anziehend. Im Gegensatz zu all den Bubis da draussen hat dieser Kerl Erfahrung. Und er hat Charakter, wie man ihn erst mit der Zeit entwickeln kann. Ausserdem versprüht er diesen gewissen Charme, den nur reife Männer einzusetzen wissen.

Beim Aufzählen dieser Eigenschaften wird offensichtlich, dass die Fetischistin der Ansicht ist: Ein Mann wird nicht älter, sondern besser. Obwohl ihr auch sein Aussehen durchaus nicht unangenehm ist. Im Gegenteil! Der Silberstreif in den Haaren lässt einen Mann geradezu seriös wirken. Seine bejahrte Haut erinnert an die Dinge, die er erlebt hat. Jede Narbe hat eine Geschichte, jede Falte ihren Grund. Dieser Mann hat schon viele Erfahrungen gesammelt und natürlich sieht man das seinem Körper an. Es gibt Frauen, die Kriegsverletzungen sexy finden. Ebenso wird diese Fetischistin von dem mittlerweile angegriffenen Äusseren ihres Sugardaddys geradezu angezogen.

Nun muss sie nur noch einen Mann finden, der ihr Interesse an einer Beziehung mit hohem Altersunterschied teilt. Dank Online-Dating Plattformen wie MySugardaddy kann die Fetischistin gezielt auf die Suche gehen und wird sie schnell.

Und nun?

Es gibt so viele Arten von Sugarbabes. In dieser Reihe wurden die Goldgräberin, die Kompromissbereite, die Pretty Woman, die Erwachsene, die Bescheidene, die Prinzessin, die künstliche Schönheit und (heute) die Fetischistin behandelt. Ebenso wie bei den Arten von Sugardaddies können auch hier die verschiedenen Charaktere miteinander kombiniert werden. Wie ist es bei euch, liebe Sugarbabes und Sugardaddies? Habt ihr euch in den Texten hin und wieder selbst erkannt? Tendiert ihr ganz besonders zu einer Art? Oder vereint ihr mehrere unterschiedliche Merkmale?

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on